Telefon: 0231 651407
Medikamente in der Schwangerschaft: Eine schwangere Frau in weißem Top hält eine Tablette in der einen Hand und ein Wasserglas in der anderen.
iStock/nd3000
Symbolbild

Die Entwicklung des Ungeborenen durchläuft sensible Phasen. Bestimmte Arzneimittel können da empfindlich stören oder sogar schaden. Das sollten werdende Mütter über Medikamente in der Schwangerschaft wissen.  

Medikamente sind wichtig, keine Frage. Sie halten chronische Krankheiten im Zaum, lindern Schmerzen und helfen, dass wir wieder gesund werden. Trotzdem sollten sie zielgerichtet, überlegt und nicht leichtfertig eingenommen werden.

Bei Medikamenten in der Schwangerschaft ist besondere Vorsicht geboten. Denn ein falsches Präparat kann unter Umständen schwerwiegende gesundheitliche Schäden beim ungeborenen Baby verursachen.

Die Entwicklung des Babys

Besonders riskant sind Medikamente, wenn sie im ersten Drittel der Schwangerschaft eingenommen werden – also zu einem Zeitpunkt, an dem die Frau vielleicht noch gar nicht weiß, dass sie schwanger ist. In dieser Zeit entwickeln sich alle Organe: das Herz und das Gehirn, die Nervenverbindungen, Zähne und Knochen – der gesamte menschliche Organismus entsteht. Wird diese Entwicklung durch den Embryo schädigende (embryotoxische) Stoffe gestört, kann das zu Fehlentwicklungen führen. Im schlimmsten Fall auch zu einer Fehlgeburt.

Wenn Sie dauerhaft Medikamente einnehmen

Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser – zumindest, wenn es um die Arzneimittel geht, die Frauen regelmäßig einnehmen müssen, zum Beispiel weil sie an einer bestimmten Erkrankung oder an Allergien leiden. Sprechen Sie rechtzeitig mit Ihrem Arzt oder Ihrer Ärztin, am besten schon, wenn Sie eine Schwangerschaft planen. Oft gibt es Alternativen, die unbedenklich für Mutter und Kind sind. So gibt es für die meisten chronischen Erkrankungen heute Medikamente, die auch in der Schwangerschaft angewendet werden können.

Ein eigenmächtiges Absetzen von Arzneimitteln, die dauerhaft eingenommen werden müssen, vor oder auch während der Schwangerschaft, ist auf jeden Fall keine gute Idee. Denn das kann nicht nur zu einer Verschlechterung Ihrer Erkrankung führen, sondern eventuell lebensbedrohlich für Sie und das ungeborene Baby werden.

Ein guter Plan

Ein Medikationsplan hilft, die Übersicht über die Medikamente zu behalten, die man einnimmt. Dadurch lassen sich Wechselwirkungen ausschließen und problematische Wirkstoffe schnell identifizieren. Auch Nahrungsergänzungsmittel wie Folsäure und Jod, die üblicherweise während einer Schwangerschaft eingenommen werden, sollten ebenfalls in Ihrem Medikationsplan eingetragen sein.

Den Medikationsplan erhalten Sie in Ihrer Arztpraxis. Wir können ihn bei uns in Ihrer Apotheke jederzeit mit Ihnen besprechen und gegebenenfalls aktualisieren. Sprechen Sie uns einfach an.

Krank in der Schwangerschaft

Ob heftige Erkältung oder Schwangerschaftsbeschwerden: Auch als werdende Mutter kommt man mitunter um Medikamente nicht herum. Bei uns Ihrer Apotheke beraten wir Sie auch während Ihrer Schwangerschaft wie gewohnt ausführlich zu möglichen Risiken, Neben- und Wechselwirkungen von Arzneimitteln. Viele Medikamente sollten Schwangere allerdings nur nach Rücksprache mit ihrem Arzt oder ihrer Ärztin einnehmen.

Ob Kräutertee, Wadenwickel, Zwiebelsaft oder ein Dampfbad mit Kamillenblüten: Generell bieten sich bei Erkältungen in der Schwangerschaft zunächst Hausmittel an. Schmerz- und Fiebermitteln sollten Schwangere nur nehmen, wenn sie unbedingt nötig sind. Für werdende Mütter sollte Paracetamol das erste Mittel der Wahl sein. Ibuprofen und auch Diclofenac sind Mittel der zweiten Wahl und dürfen nur maximal bis zur 28. Schwangerschaftswoche genommen werden.

Vorsicht ist übrigens auch bei ätherischen Ölen geboten, die oft in Erkältungssalben oder -bädern enthalten sind. Sie können eine Wehen auslösende Wirkung haben. Zink und Vitamin C zur Steigerung der Immunabwehr können dagegen in der Schwangerschaft bedenkenlos eingenommen werden.
Einige Schwangere plagt heftige Übelkeit ­– auch über die ersten Wochen hinaus. Hier können Präparate mit hochdosiertem Vitamin-B6 (Pyridoxin) für Abhilfe sorgen. Doxylamin oder Dimenhydrinat, die sonst häufig in der Hausapotheke gegen (Reise-)Übelkeit zu finden sind, sollten in der Schwangerschaft nicht eigenmächtig, also ohne ärztlichen Rat eingenommen werden. Eine mögliche Alternative sind pflanzliche Präparate mit Ingwer. Auch Bitterstoffe aus Rucola oder Grapefruit können helfen.
Weil das wachsende Baby auf den Magen drückt und mehr Platz braucht, haben viele werdende Mamas vermehrt mit Sodbrennen zu kämpfen. Achten Sie deshalb auf Ihre Ernährung. Alles, was Säure enthält oder reichlich Fett und Zucker, begünstigt die Entstehung von Sodbrennen. Auch mehrere kleine Mahlzeiten, über den Tag verteilt, können helfen.

Wenn das Brennen nicht auszuhalten ist, können säurehemmende Antazida verschrieben werden. Für die Schwangerschaft zugelassen ist zudem ein aus Algen stammendes, aluminiumfreies Gel. Es legt sich wie ein Schutzfilm auf den Mageninhalt. Auch Kräutertees mit Fenchel, Kümmel und Anis haben sich bewährt.
Falls der Darm trotz ausreichendem Trinken, ballaststoffreichem Essen und viel Bewegung nicht auf Trab kommt, erhalten Sie bei uns in Ihrer Apotheke natürliche Füll- und Quellstoffe, zum Beispiel auf Flohsamenbasis. Macrogole kommen ebenfalls für eine Behandlung infrage. Sie weichen den harten Stuhlgang auf und können in der Schwangerschaft auch längerfristig eingenommen werden. Sprechen Sie uns an – wir beraten Sie gern!
Auch das kommt in der Schwangerschaft vor: bakterielle Infektionen, die mit Antibiotika behandelt werden müssen, weil sie sonst zu einer Gefahr für Mutter und Kind werden können. Einige Antibiotika stellen jedoch für das Ungeborene ein Risiko dar. Arzt oder Ärztin werden hier nur nach sorgfältiger Risikoabwägung entsprechende Präparate verschreiben und hier Antibiotika verordnen, die sich schon lange bewährt haben. Dazu zählen zum Beispiel Amoxicillin, Penicillin oder Cephalosporine.

Kortisonsalbe – ja oder nein?

Darf ich meine kortisonhaltige Creme oder Salbe noch benutzen? Das fragen sich werdende Mütter, die unter Neurodermitis oder Psoriasis leiden. Eine dänische Studie hat den Effekt von Kortikosteroiden in der Schwangerschaft untersucht. Bei den rund 60.000 Frauen, die in der Schwangerschaft kortisonhaltige Cremes nutzten, kamen mit 9,4 Prozent genauso viele Neugeborene zu klein auf die Welt wie bei Schwangeren ohne Kortison. Auf die körperliche Entwicklung der Ungeborenen haben diese lokal aufgetragenen Arzneimittel keinen Einfluss, so die Schlussfolgerung der Forschenden.

Guter Rat: Embryotox

In Deutschland sind derzeit rund 100.000 Medikamente zugelassen. Besonders für Laien ist es daher schwer, den Überblick zu behalten. Eine qualifizierte Anlaufstelle für Schwangere und Stillende ist das Pharmakovigilanz- und Beratungszentrum für Embryonaltoxikologie der Charité-Universitätsmedizin Berlin. Hier finden Sie eine Datenbank zu mehr als 400 Arzneimitteln und häufigen Krankheitsbildern. Informationen und Beratung gibt’s unter www.embryotox.de.

Nutzen Sie den Medikationsplan

Im Notfall sind dann alle Ihre Medikamente und Nahrungsergänzungsmittel dokumentiert – egal, ob Sie verschreibungspflichtige oder frei verkäufliche Präparate einnehmen. Das hilft Ihnen, den Arztpraxen, Hebamme und Apotheke, den Überblick zu behalten – zum Wohl Ihrer Gesundheit und der Ihres Kindes.

Martina Gersiek,

Ihre Apothekerin

Aktions-Angebote

50% gespart

MEDITONSIN

Tropfen 1)

Bei akuten Entzündungen des Hals-, Nasen- und Rachenraumes.

PZN 10192710

statt 12,79 2)

35 G (182,57€ pro 1kg)

6,39€

Jetzt bestellen
30% gespart

KADEFUNGIN

3 Kombip.20 g Creme+3 Vaginaltabl. 1)

Zur Behandlung einer Pilzerkrankung der Scheide. Bewährte Kombination aus Creme und Tabletten. Mit Applikator zur leichteren Einführung.

PZN 3766139

statt 12,52 2)

1 ST

8,75€

Jetzt bestellen
31% gespart

ASS-ratiopharm

PROTECT 100 mg magensaftr.Tabletten 1)

Zur Anwendung für die Thrombose- und Embolieprophylaxe.

PZN 15577596

statt 4,97 2)

100 ST

3,45€

Jetzt bestellen
30% gespart

MAR

NASENSPRAY Plus Pflege

Zur Befeuchtung, Reinigung und Pflege der Nasenschleimhaut.

PZN 15401259

statt 7,08 3)

20 ML (247,50€ pro 1l)

4,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

HOGGAR

Night Tabletten 1)

Zur Kurzzeitbehandlung von Schlafstörungen. Enthält Lactose.

PZN 4402066

statt 15,36 2)

20 ST

10,75€

Jetzt bestellen
20% gespart

DERMASEL

Totes Meer Badesalz Pur

Zum Aufguss eines Vollbades.

PZN 7588019

statt 2,49 3)

500 G (3,96€ pro 1kg)

1,98€

Jetzt bestellen
48% gespart

LOPERAMID-ratiopharm

akut 2 mg Filmtabletten 1)

Zur Behandlung akuter Durchfälle. Ideal auf Reisen. Für Erwachsene und Kinder ab 12 Jahren geeignet.

PZN 251191

statt 4,80 2)

10 ST

2,50€

Jetzt bestellen
23% gespart

ACICLOVIR-ratiopharm

Lippenherpescreme, Dauerniedrigpreis 1)

Zur lindernden Therapie von Schmerzen und Juckreiz bei Herpes. Bereits bei den ersten Anzeichen von Herpes anzuwenden. Hemmt frühzeitig aufgetragen die Beschwerden bei Lippenherpes.

PZN 2286360

statt 5,11 2)

2 G (1975,00€ pro 1kg)

3,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

REMIFEMIN

Tabletten 1)

Remifemin ist weltweit millionenfach bewährt und bekämpft Wechseljahresbeschwerden hormonfrei wirksam mit dem Spezialextrakt aus der Traubensilberkerze.

PZN 7114876

statt 13,79 2)

60 ST

9,65€

Jetzt bestellen
30% gespart

STILAXX

Hustenstiller Isländisch Moos Erwachsene

Hustenstiller ab 10 Jahren geeignet.

PZN 14447331

statt 15,49 3)

200 ML (54,00€ pro 1l)

10,80€

Jetzt bestellen
30% gespart

FAKTU

lind Hämorrhoidensalbe 1)

Bei Hämorrhoidal Beschwerden. Lindert Entzündungen und fördert die Heilung. Mit dem pflanzlichen Wirkstoff Hamamelis.

PZN 17836435

statt 11,97 2)

25 G (334,00€ pro 1kg)

8,35€

Jetzt bestellen
30% gespart

ASPIRIN

COMPLEX Btl.m.Gran.z.Herst.e.Susp.z.Einn. 1)

Befreit die Nase, lindert Hals-, Kopfund Gliederschmerzen und öffnet den Weg für den Selbstheilungsprozess.

PZN 4114918

statt 16,99 2)

20 ST

11,89€

Jetzt bestellen
30% gespart

BION

3 Tabletten

Mit Vitaminen, Mineralstoffen und 3 Bakterienkulturen Tri-Bion®.

PZN 11587178

statt 19,99 3)

30 ST

13,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

VIGANTOLVIT

2.000 I.E. Vitamin D3 Weichkapseln

Trägt zum Erhalt gesunder Knochen und einer normalen Muskelfunktion bei.

PZN 12423869

statt 17,99 3)

120 ST

12,58€

Jetzt bestellen
30% gespart

WICK

MediNait Erkältungssaft 1)

Erkältungssirup für die Nacht. Lindert Kopf- und Gliederschmerzen. Sorgt für eine erholsame Nacht.

PZN 2702315

statt 14,29 2)

90 ML (110,89€ pro 1l)

9,98€

Jetzt bestellen
11% gespart

APONORM

Blutdruckmessgerät Mobil Basis Handgelenk

Ist mit der Basis-Ausstattung von Blutdruckmessung und Arrhythmie-Erkennung bei gleichzeitig niedrigem Anschaffungspreis ein ideales Einstiegsgerät.

PZN 11725048

statt 22,50 3)

1 ST

19,98€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

APONORM

Blutdruckmessgerät Basis Control Oberarm

Oberarmmessung , Pulsmessung, Herz-Arrhythmie-Erkennung

PZN 6575428

1 ST

31,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

HYLO-CARE

Augentropfen

Mit Hyaluronsäure und Dexpanthenol. Zur verbesserten Befeuchtung des Auges. Besonders tagsüber, wenn Augensalben oft nicht angewendet werden können. Sofortige Linderung für das gereizte Auge.

PZN 3754426

statt 16,95 3)

10 ML (1185,00€ pro 1l)

11,85€

Jetzt bestellen
30% gespart

CETEBE

ABWEHR plus Vitamin C+Vitamin D3+Zink Kaps.

Nahrungsergänzungsmittel.

PZN 2411150

statt 23,84 3)

60 ST

16,68€

Jetzt bestellen
30% gespart

RATIOGRIPPAL

200 mg/30 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung der Schleimhautschwellung von Nase und Nebenhöhlen verbunden mit Kopfschmerzen, Fieber und/oder erkältungs- bzw grippebedingten Schmerzen

PZN 10394081

statt 10,48 2)

20 ST

7,30€

Jetzt bestellen
31% gespart

NASENSPRAY-ratiopharm

Erwachsene kons.frei 1)

Für Erwachsene, zur Abschwellung der Nasenschleimhaut bei Schnupfen, bei anfallsweise auftretendem Fließschnupfen, allergischem Schnupfen.

PZN 999831

statt 4,75 2)

10 ML (330,00€ pro 1l)

3,30€

Jetzt bestellen
31% gespart

IBU-LYSIN-ratiopharm

400 mg Filmtabletten 1)

Schmerzstillendes und fiebersenkendes Arzneimittel. Für Erwachsene, Jugendliche und Kinder ab 6 Jahren. Frei von Laktose, Gluten und Bestandteilen tierischen Ursprungs.

PZN 16197884

statt 20,88 2)

50 ST

14,50€

Jetzt bestellen
15% gespart

DOPPELHERZ

Ginkgo 120 mg system Filmtabletten 1)

Pflanzliches Arzneimittel zur Verbesserung einer altersbedingten kognitiven Beeinträchtigung und der Lebensqualität bei leichter Demenz.

PZN 10963248

statt 58,69 2)

120 ST

49,98€

Jetzt bestellen
30% gespart

GESUNDFORM

Ubiquinol Q10 100 mg Vega-Soft-Caps

Nahrungsergänzungsmittel

PZN 11313498

statt 39,95 3)

30 ST

27,95€

Jetzt bestellen
30% gespart

GESUNDFORM

Magnesium 300 Filmtabletten

Hilft bei Stress und Muskelverspannungen. Magnesium als Nahrungsergänzung kann Ihnen helfen Ausdauer und Energie zu erhalten.

PZN 4779173

statt 18,45 3)

120 ST

12,90€

Jetzt bestellen
30% gespart

GELOREVOICE

Halstabletten Cassis-Menthol Lut.-Tab. + GELOREVOICE Halstabletten Holunderbl.-Mentholfrei

GeloRevoice® Halstabletten dienen zum effektiven Schutz der Mund- und Rachenschleimhaut.

PZN 8846050

statt 9,90 3)

20 ST

6,90€

Jetzt bestellen
30% gespart

NEURALGIN

Tabletten 1)

Für Erwachsene und Jugendliche ab 12 Jahren bei: akuten leichten bis mäßig starken Schmerzen.

PZN 3875041

statt 7,58 2)

20 ST

5,30€

Jetzt bestellen
26% gespart

ORTHOMOL

arthroplus Granulat/Kapseln Kombipack. + 7 Tage gratis

Wichtige Nährstoffe für Knorpel und Knochen. Kombination aus Vitaminen Mineralstoffen und Spurenelementen. In praktischen Tagesportionen eingeteilt.

PZN 8815227

statt 67,99 3)

30 ST

49,98€

Jetzt bestellen
13% gespart

HYLO-VISION

HD Augentropfen

Benetzende Augentropfen mit Hyaluronsäure, natürliche Befeuchtung: wohltuend und langanhaltend.

PZN 3114069

statt 7,50 3)

15 ML (433,33€ pro 1l)

6,50€

Jetzt bestellen
30% gespart

CYSTINOL

akut Dragees 1)

Bei entzündlichen Erkrankungen der ableitenden Harnwege.

PZN 7114824

statt 22,99 2)

60 ST

15,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

DORITHRICIN

Halstabletten Classic mit Hinweis auf Waldbeere 1)

Zur symptomatischen Behandlung bei Infektionen des Mund- und Rachenraumes mit Halsschmerzen und Schluckbeschwerden

PZN 7727923

statt 10,48 2)

20 ST

7,30€

Jetzt bestellen
31% gespart

COMPEED

Herpesbläschen Patch Applikator HRA

Zur Behandlung von Lippenherpes.

PZN 16349822

statt 12,95 3)

15 ST

8,99€

Jetzt bestellen
30% gespart

VERTIGOHEEL

Tabletten 1)

Vertigoheel wird zur Behandlung verschiedener Schwindelzustände eingesetzt. Die Anwendungsgebiete leiten sich von den homöopathischen Arzneimittelbildern ab.

PZN 6979686

statt 17,98 2)

100 ST

12,58€

Jetzt bestellen
30% gespart

NEUREXAN

Tabletten 1)

Bei Schlafstörungen und nervösen Unruhezuständen.

PZN 4143009

statt 14,65 2)

50 ST

10,25€

Jetzt bestellen
25% gespart

NUXE

Reve de Miel Pflegeset Hand & Lippen

Pflegeset bestehend aus 30 ml Rêve de Miel® Handcreme und 4 g Rêve de Miel® Lippenpflege.

PZN 10749294

statt 7,90 3)

1 ST

5,90€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

MERIDOL

Zahnpasta Doppelpack

Bekämpft die Ursache von Zahnfleischentzündungen.

PZN 12447835

2X75 ML (33,27€ pro 1l)

4,99€

Jetzt bestellen
26% gespart

BRONCHIPRET

Tropfen 1)

Zur Besserung der Beschwerden bei akuten entzündlichen Bronchialerkrankungen und akuten Entzündungen der Atemwege.

PZN 11535804

statt 11,15 2)

50 ML (165,00€ pro 1l)

8,25€

Jetzt bestellen
30% gespart

SINUPRET

extract überzogene Tabletten 1)

Anwendungsgebiete:  bei akuten, unkomplizierten Entzündungen der Nasennebenhöhlen

PZN 9285547

statt 27,55 2)

40 ST

19,28€

Jetzt bestellen
21% gespart

EUCERIN

AtopiControl Gesichtscreme, Sie sparen 5,00 €

Zur Beruhigung und Stärkung von atopischer Gesichtshaut.

PZN 8454746

statt 23,75 3)

50 ML (375,00€ pro 1l)

18,75€

Jetzt bestellen
19% gespart

EUCERIN

UreaRepair PLUS Lotion 10%, Sie sparen 5,00 €

Intensive Pflege für sehr trockene bis extrem trockene Haut.

PZN 11678159

statt 26,25 3)

400 ML (53,12€ pro 1l)

21,25€

Jetzt bestellen
30% gespart

THOMAPYRIN

TENSION DUO 400 mg/100 mg Filmtabletten 1)

Zur Anwendung bei akut auftretenden mäßig starken Schmerzen.

PZN 15420191

statt 10,48 2)

18 ST

7,30€

Jetzt bestellen
48% gespart

GINGIUM

120 mg Filmtabletten 1)

Zur symptomatischen Behandlung von hirnorganisch bedingten geistigen Leistungseinbußen.

PZN 14171188

statt 96,89 2)

120 ST

49,98€

Jetzt bestellen
33% gespart

BROMUC

akut 600 mg Hustenlöser Plv.z.H.e.L.z.Einn. 1)

Zur Schleimlösung und zum erleichterten Abhusten bei Atemwegserkrankungen mit zähem Schleim.

PZN 11353144

statt 5,96 2)

10 ST

3,98€

Jetzt bestellen
Unser Angebot

THERMACARE

Nacken/Schulter Auflagen z.Schmerzlind.

Die innovative Wärmetherapie für eine wirksame Schmerzlinderung.

PZN 1690900

2 ST

9,98€

Jetzt bestellen
9% gespart

MERIDOL

Mundspül Lösung

meridol Mundspül-Lösung schützt wirksam vor Gingivitis und Parodontitis und fördert eine gesunde Mundflora.

PZN 3713120

statt 4,95 3)

400 ML (11,20€ pro 1l)

4,48€

Jetzt bestellen

Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

Der Artikel hat Ihnen gefallen?

Dann teilen Sie ihn doch mit anderen.

Das könnte Sie auch interessieren

So bleibt das Herz gesund

So bleibt das Herz gesund

Mehr Bewegung, weniger Stress – schon kleine Veränderungen des Lebensstils können Herz-Kreislauf-Erkrankungen vorbeugen. Wir erklären, was sonst noch hilft und welche Risiken Sie vermeiden sollten.

mehr lesen
Guten Tag Apotheke im Kaufland Indupark

Kontakt

Tel.: 0231 651407

Fax: 0231 651409


E-Mail: info@gta-dortmund.de

Internet: https://gta-dortmund.de/

Guten Tag Apotheke im Kaufland Indupark

Wulfshofstraße 6 - 8

44149 Dortmund

Öffnungszeiten

Montag bis Freitag
08:00 bis 20:00 Uhr


Samstag
08:00 bis 20:00 Uhr


Abgabe in haushaltsüblichen Mengen, solange der Vorrat reicht. Für Druck- und Satzfehler keine Haftung.
1) Zu Risiken und Nebenwirkungen lesen Sie die Packungsbeilage und fragen Sie Ihren Arzt oder Apotheker.
2) eigener ehemaliger Verkaufspreis in unserer Vor-Ort-Apotheke.
3) Unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers (UVP).

powered by apovena.de